Meine private Oase

…die ich in Ruhe genieße

Verlinkung mit dem Gartenglück

Zwischen den Feiertagen.

Diese Woche vor Ostern war kurz — und heftig zugleich. Zwei Tage Arbeit im ungeliebten Jöbchen. Danach Erledigungen und ich persönlich war dann auch so richtig erledigt. So reif für die Insel, wie es so schön passend heißt.

Nimmt dieses Empfinden zu, je älter man wird?!

Ich fürchte fast,…

über Eine „Oase“… — soul-and-mind-and-so-on

Vor den Osterfeiertagen.

…heißt es tüchtig sein!

Für das leibliche Wohl sorgen und etliches,
was es zu erledigen gibt.
Der Weg führte mich in die Augsburger Altstadt, um – endlich – meine
renovierte Lederjacke bei Aigner abzuholen.

Der Autoradio erzählte vom Weltgeschehen, von möglichen
Konsequenzen, dazwischen Musik.
Das Traditionsgeschäft wurde unlängst im Post erwähnt…

Nun ein weiteres Mal in Bildern, mit dem bewussten Blick
nach oben unter das Dach, da der Trockenboden für die
gegerbten Leder zu sehen ist.

Es geht um die Farbe Rot bei Jutta`s Aktion.

Wir wünschen einander unbeschwerte, schöne gemeinsame Feiertage mit der Familie, mit Freunden und/ oder auch Verwandten, je nach Belieben.

Es sind Ferien für die Kinder, das Wetter das sich dieser Tage von einer frühlingshaften Seite bestens blicken ließ, taucht zum Wochenende unter. Regen verkündet der Wetterdienst, kühlere Temperaturen – eventuell Wind.

Uns, meinem Mann und mir winkte zunächst eine erste gemeinsame Ausfahrt am Ostersamstag mit der neuen Triumph, die vor wenigen Tagen abgeholt worden war. So fällt diese Tour zunächst ins Wasser.

Dafür hatte mir mein Schatz neue Biker-Handschuhe mitgebracht, mir geschenkt.
Geschenke.

So viele nette Zuschriften, per Mail, mit der echten Post, die mich erreichten und sehr viel Freude bereitet haben. Wie lieb von jedem einzelnen, jedes Wort, jeder Gruß, der für mich eben auch als Geschenk angesehen wird, wir gut tut.
Was ich hiermit gerne erwidere und allen ganz, ganz herzlich Danke sage.

Ein trolliges Gedicht…

Ostergedicht

Wenn die Schokolade keimt,
wenn nach langem Druck bei Dichterlingen
›Glockenklingen‹ sich auf ›Lenzesschwingen‹
endlich reimt,
und der Osterhase hinten auch schon presst,
dann kommt bald das Osterfest.

Und wenn wirklich dann mit Glockenklingen
Ostern naht auf Lenzesschwingen, – – –
dann mit jenen Dichterlingen
und mit deren jugendlichen Bräuten
draußen schwelgen mit berauschten Händen – –
ach, das denk ich mir entsetzlich,
außerdem – unter Umständen –
ungesetzlich.

Aber morgens auf dem Frühstückstische
fünf, sechs, sieben flaumweich gelbe frische
Eier. Und dann ganz hineingekniet!
Ha! Da spürt man, wie die Frühlingwärme
durch geheime Gänge und Gedärme
in die Zukunft zieht,
und wie dankbar wir für solchen Segen
sein müssen.
Ach, ich könnte alle Hennen küssen,
die so langgezogene Kugeln legen.

Joachim Ringelnatz
(1883 – 1934), eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler

 

In einem Blog den so schönen Satz von dem sehr verehrten Wilhelm Busch

(bei Sadie´sGedankenfülle gefunden)

entdeckt, gelesen und abgenickt…

„Der Frühling hat eine erlösende Kraft.“

Habt es alle fein und ein gesegnetes Osterfest,

wünscht allen Blogfreunden
Heidrun

Vorhang auf!

…der nach der Vorstellung wieder fällt!

Im Leben dagegengeht es stetig weiter.Meine Carmen.Ein zunächst spanisch temperamentvoll klingender Name, der inzwischen eherselten vorkommt. Allerdings möchte ich einräumen, dass eine meinerzahlreichen Kolleginnen im Verlag so heißt……andererseits klappern Kastagnetten, man ruft Olé und besinnt sicheventuell auch auf die gleichlautende Oper von George Bizet.Eine Tragikomödie, die eigentlich bestens beliebt und bekannt.Mich lässt…

über Im Theater… — soul-and-mind-and-so-on

Inner Travel

…eine Sendung über Ingeborg Bachmannauf DeutschlandRadioKulturUnterwegs.Bilder und Gedanken aus meinem persönlichen AlltagIm Autoradio spielt Musik. Nicht nur, sondern auch.Diesmal erwischte mich jedoch auf dem Weg die Lesart, eine regelmäßigwiederkehrende Abfolge in der Rubrik Literatur aufDeutschlandRadioKultur.Es wurde einmal mehr über Ingeborg Bachmann berichtet.Und über die Begrifflichkeit der sogenannten „inneren Reise“ gesprochen……das inspiriert natürlich. Es gibt zu…

über Die innere Reise… — soul-and-mind-and-so-on

Surprise…

…und in Gedanken, meine DankbarkeitAndererseits: Wie lässt sich Entspannung gezielt umsetzen?Ostervorbereitung und Überraschungen.Nach Hause kommen und ein Päckchen vorfinden scheint auf denersten Blick kein großes Ding zu sein, es zu erwähnen. Doch die Adresseder Absenderin zu lesen steigerte bereits die Herzfrequenz.Was mochte die liebe Yvonne vom Blog Wichtelhüsli wohl diesmal verpackt haben!?Auf jedem Fall kam dieser…

über Noch mehr Kunst… — soul-and-mind-and-so-on

Erste Schritte…

…vermehrt ohne Krücken.Es verhält sich noch schwierig, zu laufen!Wiedereingliederung.Ein solches Verfahren dient zum schrittweisen Aufbau in derjeweiligen Tätigkeit. Der Haken ist, dass dies für 400 Euro-Kräftenicht vorgesehen. Meine Arztpraxis stellte mir trotzdem einsolche Stundenliste zusammen und mein Arbeitgeber akzeptierte.Klitzekleine Spaziergänge, etwa zum Briefkasten einmal um den Blocksollten der Genesung dienlich sein. An meiner Seite: Mein…

über Erste Spaziergänge… — soul-and-mind-and-so-on

Monatsrückblick März

…für einen spannungsreichen Monat.Der zeigte, dass Glück und Unglückschnell aufeinander folgen können!Was [emp]fand ich im März?Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick bei Birgitt.Verschiedenes steht ohnehin in den einzelnen Posts für den Monat März, was jedochin keinem eigenen Post zu finden war, erzähle ich noch nebenbei hier zum Monatsrückblick.Und die Erinnerung an die Opfer vor zwei Jahr,…

über Monatsrückblick… — soul-and-mind-and-so-on